Der Verein „Tierfreunde Ukraine“ wurde 2012 mit dem Ziel gegründet, Straßentieren in der Ukraine die Hilfe zukommen zu lassen, die sie dringend benötigen.

Die Lebensbedingungen in der Ukraine sind derzeit von einer schwierigen wirtschaftlichen Situation geprägt. Das Land befindet sich in einem starken Reform- und Veränderungsprozess, der hoffentlich auch für die Tiere langfristig eine humanere Behandlung sichern wird.

Besonders dramatisch ist die Lage bei den Straßentieren: sie werden oft misshandelt, geraten in Autounfälle, durchleiden Krankheiten und Hunger. Viele Ukrainer versuchen die Straßentiere mit eigenen Kräften zu unterstützen: Menschen, die ein gutes Herz für die Tiere haben, teilen oft ihr letztes Geld mit den Vierbeinern. Mit kleinen, zielgerichteten Hilfen – meist die Übernahme von Futter- und Tierarztkosten setzen wir damit unsere Helfer vor Ort in die Lage Tiere zu retten.

Die ordentliche Verwendung der Gelder wird dabei durch erprobte Prozesse und eine penible Buchhaltung sichergestellt und durch die deutschen Finanzbehörden geprüft.

So unterstützen wir im Sinne eines Grassroots-Ansatz kleine Pflegestellen und Mini-Tierheime in Charkiw, Winnyzja und Kiew mit über 200 Tieren on Obhut.

Unsere Tierschutztätigkeit umfasst folgende Aufgaben:

  • Sanftes Einfangen
  • Kastration/Sterilisation
  • Veterinärische Verpflegung und ggf. medizinische Behandlung
  • Unterbringung in Pflegestellen
  • Fütterung und tägliche Verpflegung
  • Aktive Suche nach neuen Herrchen/Frauchen/Familien
  • Begleitung des Tieres in der neuen Umgebung

Außerdem beschäftigen sich die Mitglieder und Helfer unseres Vereins mit der Ausarbeitung der Projekte, die zur Lösung des Problems der Straßentiere in der Ukraine beitragen sollen und das Bewusstsein der Menschen gegenüber Tieren positiv beeinflussen.